Way back…

Ach, ist das schön… Fast genau so sah mein erster „PC“ aus… ->Klickst Du hier… 

Mehr

Ein Audio-File…

Warum lesen, wenn man auch hören kann? Und – warum tippen, wenn man auch sprechen kann? Schneller als mit meinem Adlersuchsystem die Buchstaben auf der Tastatur zu finden habe ich was ins Mikro gebrabbelt. Brühwarmes schwäbisches Timbre in der sich überschlagenden Laienstimme, so richtig in der Tradition eines großen süddeutschen Müesliverpackers. Da ich keinen neuen Text parat hatte, hab ich einen alten Blogeintrag vertont. Wer...

Mehr

750 Jahre in 10 Minuten

Einen schönen zehnminütigen Einblick in ein dreiviertel Jahrtausend Frankfurter Geschichte bietet das nette Verblichenen-O-Ton-Blog-Projekt „Frankfurt Story“ der Frankfurter Rundschau. (Jaja, ich weiß, das gibt’s schon ewig, und alle wissen bereits seit Äonen davon… Aber deswegen blogge ich’s trotzdem!)  Die Zehn-Minuten-Historie findet sich dort als Audio-Diashow...

Mehr

Akku-t Antriebslos. Noch.

Ich habe kein Auto. Weil ich in Frankfurt keins brauche – und nicht mal wüsste, wo ich es parken sollte. Außerdem will ich auch kein Auto. Keines zumindest, das stinkt und Super schluckt und röhrt und Öl verliert und alle drei Jahre einen neuen Auspufftopf braucht und mich zum Werkstattasylant, Nervenbündel und Bettelmann macht. Ich möchte ein intelligentes Auto. Das Fahrspaß durch Hightech bringt. Das leise und umweltschonend...

Mehr
Neues aus Nieder-Uhlenbusch
Jan11

Neues aus Nieder-Uhlenbusch

Ha, wir haben noch einen Newsletter. Den gibt es zwar schon seit einigen Jahren, aber gestern ist er erstmals in frischem neuem Layout erschienen. Und: Er hat endlich auch standardmäßig die Funktionalität, die ihm bislang immer gefehlt hat. Die einzelnen Einträge sind verlinkt! „Frankfurt für mich!“ heißt der Newsletter, den wir offiziell lieber „Informationsservice“ nennen. Denn er ist kein klassischer...

Mehr

Würste aus Nachbars Laden

Ich bin kein Kaufmann und weiß deswegen nicht, ob man ein gemachtes Angebot auch einhalten muss. Darf ich sagen: „Oh, ich biete Dir so viele Würste an, wie Du wegtragen kannst!“ Und mich dann rausreden mit: „Ätsch, nein, das geht nicht, weil die Würste ja gar nicht meine sind, sondern einem anderen Metzger gehören…“ Dürfte ich das ungestraft? Etwas ähnliches macht Unitymedia. Die schreiben mir einen Brief...

Mehr

Hightech macht nostalgisch

Im Herbst werde ich nostalgisch. Wenn der feuchte Duft frisch abgeernteter Äcker übers Land zieht, leichte Nebel in den Wiesen stehen – herrlich. Dann will ich wieder zurück aufs Land. Raus aus der anonymen, hektischen, so naturfernen Großstadt. Und wieder ins warme, ruhige Idyll – das es zwar sicher nicht mehr gibt, aber das Gefühl von damals steigt wieder auf. Schon komisch: Kurz vor der Pubertät hegte ich warme Gefühle...

Mehr

Die Spammer sind wohl eingeschlafen

Seit dem Tag, da ich WordPress 2.3 benutze, habe ich keinen Spamkommentar mehr erhalten. Und Akismet steht seit vielen Tagen wie festgemauert kurz vor der magischen Schwelle von 300 Spamkommentaren. Das ist wahnsinnig schön!  Aber ich frage mich schon, ob da trotzdem irgendwas falsch läuft. Kann es sein, dass man tagelang kein Spam erhält? Oder bin ich mittlerweile schon so irrelevant geworden, dass mich selbst die bösartigen...

Mehr

Medienrevolution

Ich lese Spreeblick ja eigentlich nicht – was vermutlich ein riesiger Fehler ist. Aber durch das Suchwort „Frankfurt“ bin ich auf diesen schönen, schönen, schönen Text über das Web, das heutzutage 2.0 heißt, gestoßen. Der fasst sehr schön zusammen, was man prinzipiell wissen muss über die Veränderung der Mediennutzung durch das Netz.  [Update 9.10., 14:50] DPA meldet, das jeder vierte Jugendliche mitmacht und das...

Mehr

Drin oder nicht drin

Der Beinahe-Frankfurter Robert Basic hat gestern bekanntlich über die neuen deutschen Blogcharts drübergeguckt und eine durchaus vernünftige These entwickelt:  „es kann […] sein, dass die deutsche Blogosphäre nicht mehr so schnell wächst wie früher oder gar nicht mehr wächst. “ Ernüchterung also mache sich breit. Zudem kommt die Verunsicherung hinzu, für die offene Kommunikation juristisch oder zumindest finanziell...

Mehr