Der Fall klebt an Frankfurt wie Nachkriegskaugummi
Okt09

Der Fall klebt an Frankfurt wie Nachkriegskaugummi

Die verruchte Geschichte um vermeintliche Wirtschaftsspionage und das sündige Leben der oberen Zehntausend bewegte die Frankfurter Nachkriegsgesellschaft. Rosemarie Nitribitt, deren Markenzeichen das schwarze Mercedes-Cabrio war, wurde 1957 umgebracht. Bis heute weiß man nicht, wer der Täter war.

Mehr

Vielseitigkeit statt Abschottung

Am Freitag, 21. September, starten die „Interkulturellen Wochen“ in Frankfurt und in neun anderen deutschen Städten. Unter dem Motto „Teilhaben – Teil werden“ spüren die großen christlichen Kirchen bis zum 7. Oktober dem Thema Integration nach. Ein konfessionsübergreifender Gottesdienst in der Frankfurter Katharinenkirche gibt bundesweit das Startsignal.

Mehr
“Anders denken” in Frankfurt
Jun12

“Anders denken” in Frankfurt

Ein Weltrekordversuch auf der Hauptwache ist die spektakulärste öffentliche Aktion des diesjährigen Deutsch-Österreichischen Aids-Kongresses in Frankfurt. Inhaltlich diskutieren die Experten vom 27. bis 30. Juni aber die aktuellen Entdeckungen in der retroviralen Therapie und widmen sich neuen Präventionskampagnen – und: Sie beziehen die Bevölkerung mit ein.

Mehr

Die Mini-Metropole wird größer

Überall in der Bankenmetropole werden Wohnungen gebaut: an der mittelalterlichen Friedberger Warte, am Hessischen Rundfunk, am Rebstockpark. „Die Stadt wächst, weil die Wirtschaft wächst”, liest der Frankfurter Statistiker Wolfhard Dobroschke aus seinen Zahlen, die zum Jahresende die 660.000-Einwohner-Marke überspringen werden.

Mehr

Erst Österreich machte Frankfurt bedeutend

Die Europäische Zentralbank holt jedes Jahr Künstler und Kulturschaffende aus ganz Europa nach Frankfurt – in diesem Jahr aus Österreich. Die Geburtstage von Mozart und Sigmund Freud sind der Anlass für vier Wochen Kulturaustausch zwischen der Alpenrepublik und der von Habsburgern privilegierten Stadt am Main.

Mehr
„Wo laufen sie denn?“
Aug15

„Wo laufen sie denn?“

Die Niederräder Rennbahn in Sachsenhausen feiert im August mehrere Jubiläen – Sie ist typisch für Frankfurt. Mitten im Grünen gelegen, mit einem atemberaubenden Blick zur Skyline: die Niederräder Galopprennbahn. Sie war die erste in Deutschland, die ihr Geläuf nach dem Zweiten Weltkrieg öffnete, und als „große Bahn“ führt sie heute internationale Rennen mit den schnellsten Pferden der Welt durch – als einzige in ganz Hessen.

Mehr
Für gute Bücher klappern
Sep14

Für gute Bücher klappern

Eine Kinder-Jury vergibt begehrten Kinderbuchpreis

Die „Kalbacher Klapperschlange“ ist das Highlight einer kleinen Kinderbuchmesse, die jedes Jahr im November im Frankfurter Stadtteil Kalbach stattfindet. Einhundert dreikäsehohe Bücherwürmer vergeben einen der begehrtesten Kinderbuchpreise der Republik. Es ist der einzige in Deutschland, der von einer reinen Kinder-Jury vergeben wird.

Mehr